Im Rahmen der Austauschprogramme nehmen die Kultusministerien und Senatsverwaltung der Länder in der Bundesrepublik Deutschland jedes Jahr an ihren Schulen Fremdsprachenassistentinnen und –assistenten (FSA) auf.

Die angehenden Deutschlehrerinnen und –lehrer werden in der Regel für 1 Schuljahr an Gymnasien, in Einzelfällen auch an anderen Schulformen eingesetzt. Sie erteilen keinen eigenständigen Unterricht, sondern assistieren den deutschen Fremdsprachenlehrern 12 Stunden wöchentlich im Unterricht ihrer Muttersprache.

Bewerben können sich Studierende im 4., 5., oder 6. Studienjahr.

Nähere Informationen finden Sie hier.

Das Gesundheitszeugnis wird nicht mehr verlangt.

Die Bewerbung für das FSA-Programm läuft über die Generalkonsulate der Bundesrepublik Deutschland in St. Petersburg, Ekaterinburg, Nowosibirsk und die DAAD Außenstelle Moskau. Bitte, beachten Sie die Regionalverteilung bei der Bewerbung (Regionalverteilung finden Sie hier).

Bewerbungsunterlagen, die ohne Rücksicht auf die Regionalverteilung abgeschickt werden, werden nicht akzeptiert.

Hinweis: Bitte führen Sie alle Dokumente (inkl. Bewerbungsbogen) in einer digitalen PDF-Datei zusammen. Diese sollte nach Möglichkeit nicht größer als 10 Megabyte sein. Speichern Sie diese nach folgendem Muster ab: FSA_RUS_Nachname_Vorname.pdf.

Drucken Sie bitte ein Exemplar der PDF für den postalischen Versand an die zuständige Vermittlungsstelle in Ihrem Heimatland aus.

Zum weiteren Ablauf:
Falls Sie zur Vermittlung vorgeschlagen werden, erhalten Sie einen Link, mit dem Sie die erstellte PDF-Datei mit Ihren Bewerbungsunterlagen digital beim PAD einreichen.

Die vollständigen Bewerbungsunterlagen sind bis spätestens zum 15. Februar 2022 bei der zuständigen deutschen Auslandsvertretung in Ihrem Heimatland einzureichen.

Bitte beachten: zur Zeit sind Kuriersendungen nicht möglich.